Caribbean Unlimited Orchestra

Das Caribbean Unlimited Orchestra besteht seit 1988. Es wurde von Francis Hee Houng, der aus Trinidad und Tobago stammt, gegründet. Das Interesse das die Deutschen in den letzten Jahren an der Musik der Karibik gezeigt haben, war für den Leiter des Caribbean Unlimited Orchestra (Francis Hee Houng ), der seit 1967 in Deutschland lebt, bei  der Stadt Hamburg als Architekt angestellt war - eine Herausforderung, eine Musikgruppe zu gründen und somit die karibische Musik in Deutschland zu fördern. Nach vielen Jahren als Tischtennis-Trainer in Deutschland, beschloß Francis Hee Houng dem deutschen Publikum etwas von dem kulturellen Leben in Trinidad & Tobago und den West Indischen Inseln zu geben.Die Musiker seines Orchesters sehen sich selbst als Mittler für die karibische Musik, obwohl sie aus verschiedenen Ländern der Welt stammen.

Das Caribbean Unlimited Orchestra spielt überwiegend Soca und Calypso Musik, eine Mischung aus afrikanischer Trommelmusik sowie spanischer, britischer und französischer Tanzmusik. Die Wurzeln des Calypso liegen in der Sklavenzeit und spielen für die Menschen in der Karibik auch heute noch eine wichtige Rolle. Der Soco-Rhythmus ist eine morderne Variante des Calypso, mit einem sehr harten und schnellen Charakter, dessen Elemente alle aus dem Calypso stammen und die Seele des Calypso= Soca (es besteht kein Bezug zur amerikanischen Soul-Musik) genannt wird. Das Caribbean Unlimited Orchestra hat außerdem ein breites Angebot von Reggae-Musik im Programm und ist die einzige Karibik Show Band in Deutschland und Skandinavien die Original-Titel, die in den West Indies komponiert und arrangiert wurden, spielt.